Spirituelle Allianz zwischen der Schweiz und dem Libanon

Die heiligen Eremiten des Friedens

Alliance spirituelle entre la Suisse et le Liban

Les saints Ermites de la Paix

Botschaft aus Sibirien (von Pfarrer Dietmar Seiffert)

Ich bin Pfarrer Dietmar Seiffert, seit 2002 tätig in der westsibirischen Kleinstadt Kujbyschew. Meine katholische Pfarrgemeinde zählt ungefähr 300 Gläubige, die auf ein Gebiet von 80’000 Quadratkilometer verteilt sind. Das ist nahezu 2 Mal die Fläche der Schweiz. Auf diesem Gebiet leben ungefähr 200’000 Menschen. Die meisten sind russisch-orthodox, aber es gibt auch eine beträchtliche Anzahl von Moslems. Seit meiner Jugend verehre ich den Heiligen Bruder Klaus und erfuhr seine besondere Hilfe bei der Arbeitsplatzsuche. Als ich schon Pfarrer in Kujbyschew war übergab mir der Bruder-Klausen-Kaplan Josef Banz eine Reliquie. Später kam noch eine Statue für unser kleines Kirchlein dazu. 

Den Heiligen Charbel habe ich nicht gekannt. In meinem Pfarrbüro fand ich ein kleines Bildchen, das mein Interesse weckte und ich hängte es auf, ohne zu wissen, wer der Heilige ist. Wie man sagt, wählen nicht wir die Heiligen, sondern sie wählen uns. Bei einer Medjugorjewallfahrt segnete mich ein Priester mit der Charbelreliquie. Ich fragte ihn, ob ich nicht eine Reliquie haben könnte. Er sagte mir, dass er in den nächsten Tagen Herrn Nabih Yammine treffe und ihn fragen wird. So kam ich zu einer Reliquie des Heiligen Charbel. Damals wusste ich noch nicht, dass die beiden Heiligen eine gemeinsame Friedensmission erfüllen, ganz besonders an belasteten Orten.

Kujbyschew war zur Zeit der stalinistischen Repressionen 1930-1940 ein Zentrum der Verfolgung. Viele unschuldige Menschen verloren hier ihr Leben. Da ist es sicher kein Zufall, dass die beiden Heiligen ihren Weg hierher nach Sibirien gefunden haben. Wir vertrauen auf ihre Fürsprache und ihre heilende Gegenwart durch die Reliquien. 

Vor Ausbruch der Pandemie erteilte ich an den Donnerstagen den Krankensegen mit der Charbelreliquie und mit dem Öl. Auch den 22. jeden Monats beteten wir zum Heiligen. Leider mussten wir damit jetzt aussetzen.

Zum Heiligen Bruder Klaus haben wir beim Ausbruch des Ukrainekonflikts eine Fasten- und Gebetsnovene um den Frieden abgehalten. Die beiden Heiligen sind ein wichtiger Bestandteil unserer Frömmigkeit geworden. Manches Mal habe ich den Eindruck, unsere Leute verwechseln den Heiligen Bruder Klaus mit dem in Russland so hochverehrten Nikolaus von Myra. 

So bitten wir den Heiligen Charbel und den Heiligen Bruder Klaus: erfleht der Welt den Frieden, erfleht den menschlichen Herzen den Frieden, erfleht Russland und der Ukraine den Frieden, erfleht unserer Pfarrei den Frieden. 


Spiritualité et paix

Huebboden 2

6370 Oberdorf

e-mail

+41 41 610 30 65

Durch Klicken vergrössern und den QR-Code direkt im e-Banking scannen.

Agrandir en cliquant et scanner le code QR directement dans l'e-banking.

Spenden

Mit den Spenden werden im Libanon die Bereiche Bildung, Spiritualität-Soziale Hilfe und Respekt vor der Schöpfung finanziert. Seit 2019 erlebt der Libanon die schwersten Krisen seiner Existenz, vor allem eine hohe Inflation Arbeitslosigkeit und Armut. SLS schickt auch Hilfsgüter. Da sich der Vorstand und seine Mitarbeiter ehrenamtlich engagieren, sind die Verwaltungskosten sehr gering. Den Wohltätern wird eine Bescheinigung über die Steuerbefreiung zugesandt.


Dons

Les dons servent à financer au Liban l’éducation, Spiritualité-aide sociale et respect de la création. Depuis 2019, le Liban subit les plus graves crises de son existence, surtout une grave inflation le chômage et la pauvreté. SLS envoie aussi des produits de premières nécessités. Comme le comité et ses collaborateurs s’engagent bénévolement, les frais administratifs sont très réduits. Une attestation d’exemption d’impôt est envoyée aux bienfaiteurs.


Bankverbindung / Coordonnées bancaires

Banque Raiffeisen, 6370 Stans / NW

IBAN: CH15 8080 8006 3159 5482 0

SWIFT: RAIFCH22XXX



Diese Website verwendet Cookies. Bitte lesen Sie unsere Datenschutzerklärung für Details.

Ce site utilise des cookies. Veuillez lire notre politique de confidentialité pour plus de détails.

OK